Frieren für den Fernsehauftritt

Die Orchestergemeinschaft Seepark tritt im März im Fernsehen auf, gefilmt wurde schon jetzt

Pressebericht aus der Badischen Zeitung vom 18. November 2008

BETZENHAUSEN/BISCHOFSLINDE. (ha) Vielen Menschen im Südwesten Deutschlands ist die Fernsehsendung "Sonntags Tour" im SWR bekannt, die abwechselnd aus Mainz oder Stuttgart ausgestrahlt wird. Nun wurde die Orchestergemeinschaft Seepark für einen Auftritt in einer Sendung im März 2009 ausgewählt. Auch wenn es vielleicht nur zwei oder drei Minuten sein werden, die Musiker und ihr Dirigent Michael Schönstein freuen sich auf diesen Tag.

Bibbern vor der Kamera: Orchestergemeinschaft Seepark Foto: albikerVoraus gingen allerdings gut zwei Stunden Probenauf tritte bei empfindlich kaltem Wetter auf dem Rathausplatz. Da kamen einige Musikerinnen und Musiker in ihren nicht gerade warmen, hellgrauen Uniformen ins Schlottern, zeigten aber standhaft ein freundliches Lächeln. Das Fernsehteam ließ die Musiker etliche Male wiederholen, schließlich sollte das ausgewählte Stück von höchster musikalischer Qualität sein. Die wurde offenbar außerplanmäßig schnell erreicht, denn fast eineinhalb Stunden früher als veranschlagt, war das SWR-Team zufrieden und die Orchestergemeinschaft konnte die Instrumente einpacken und in die Wärme flüchten. Jetzt heißt es warten bis März. In der Sendung werden auch die "Feldberger", die "Bächlesörfer", die "Sängerrunde der Bäckerinnung", der "Freiburger Jazzchor", der "Handharmonikaverein Münstertal" sowie die "Domsingknaben" auftreten. Verständlich, dass da für die Einzelnen keine allzu große Sendezeit zur Verfügung steht, schließlich wollen die Zuschauer auch noch schöne Bilder genießen. von Harald Albiker

» Artikel anzeigen auf www.badische-zeitung.de


Nächste Termine

Login für Mitglieder

Jetzt auf der Seite

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok